Bargeldloses Freibad

Antrag der Fraktion B90/Die Grünen für die Gemeindevertretersitzung am 23. April 2015:
Die Gemeindevertretung möge beschließen:

Der Gemeindevorstand wird gebeten zu prüfen, welche alternativen, z.B. bargeldlosen, Zahlungsmöglichkeiten für die Eintrittsgestaltung im Freibad Gleiberger Land möglich sind.

Begründung:

Das Ende des Kassenautomaten im Freibad ist absehbar, im Haushaltsplan ist eine Verpflichtungsermächtigung iHv. 50.000 € zur Ersatzbeschaffung vorgesehen und auch durch die Beschaffung eines Ersatzautomaten zur Beschaffung von Ersatzteilen wird das Ende nur hinausgeschoben. Es sollte daher geprüft werden, ob die Bezahlung mittels Handy oder einer elektronischen Karte eine günstigere Alternative zu einem Kassenautomaten zur Bargeldzahlung ist. Denkbar ist auch die Verwendung einer lokalen Geldkarte, die ortansässige Händler als Rabattkarte verwenden können. Menschen, die diese Möglichkeit nicht nutzen möchten, können am Kiosk eine Auslasskarte lösen.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren